Ortsgemeinde Gommersheim, Freizeit

 

Gommersheimer Wochenturnier

Ein kurzer Rückblick über die Entwicklung dieses alljährlichen sportlichen Events:

Das Fußballwochenturnier wird vom Sportverein 1945 Gommersheim e.V. schon seit etlichen Jahren veranstaltet. Anfangs handelte es sich um ein reines Fußballturnier benachbarter Fußballvereine, die im Rahmen ihrer Rundenvorbereitung das Turnier gerne zum Anlass nahmen, ihre fußballerische Verfassung unter Punktspielbedingungen zu testen. Da das Zuschauerinteresse jedoch abnahm - man sah meist die gleichen Mannschaften, wie in der sich anschließenden Meisterschaftsrunde - ging man dazu über, das Wochenturnier in ein Dorfturnier zu ändern, in dem ausschließlich Vereine vom Dorf eine Mannschaft stellten, die den Fußball-Vereinsmeister ausspielten sollten. Dies fand anfangs eine sehr große Begeisterung, da man wirklich altbekannte Fußballer sah, die schon in den 50er und 60er Jahren für Gommersheim das Leder rollen ließen; und dies nun meist nicht viel schlechter, als ihre jüngeren Fußballerkollegen. So spielten die Vereine wie z.B. Angelsportverein, Freiwillige Feuerwehr, Modellflugverein, Landjugend, Pfälzerwaldverein, Bläserchor oder Männergesangsverein ihren Dorfmeister in recht packende und niveauvolle Duelle heraus. Für die Vereine stellte sich aber immer mehr das Problem, genügend Fußballer aus den eigenen Vereinsmitgliedern zu rekrutieren, da sich das spielerische Niveau von Jahr zu Jahr so steigerte, dass sich viele nicht mehr in der Lage sahen, sportlich mithalten zu können. Von seiten der Veranstalter musste erneut umgedacht werden, um weiterhin für die meist einheimischen Zuschauer ein attraktives Turnier zu veranstalten. So beschloss man erstmals für das Jahr 2002 das Turnier als Kleinfeld-Strassenturnier auszutragen, in denen sich die Mannschaften aus den verschiedenen Straßenzügen Gommersheim´s zusammensetzten und begrenzte die Mannschaft auf 6 Spieler. Dieser Modus wurde sehr gut angenommen, wie man aus Spielbeteiligung und Zuschauerresonanz erkennen konnte.
Das Sportfest bietet den Besuchern außer dem Fußball auch einen abwechslungsreichen Speise- und Getränkefahrplan und Sonntags sogar einen von der Kirche auf das Sportgelände ausgelagerten Gottesdienst.